Über Kassandra

Kassandra war, wie natürlich jeder weiß, die Dame, die in der Antike das Pech hatte, nicht auf den für seine amourösen Abenteuer bekannten Gott Apollon hereinfallen zu wollen. Trotz aller Bemühungen ließ sich Kassandra nicht verführen.
Was besonders witzig ist, bedeutet ihr Name doch ,,die Männer umwickelt“.

Apollon, der miese Verlierer, bedachte Kassandra in seinem Frust daraufhin mit der Gabe der Weissagung. Da er aber nicht nur ein mieser, sondern auch ein schlechter Verlierer war, machte er einen Fluch aus der Gabe: Niemand sollte Kassandras Weissagungen jemals Glauben schenken, weder ihren noch denen ihrer Nachkommen.

Damit war das Unglück geboren: Kassandra sagte also weis und behielt recht, ihre Gabe erwies sich als unfehlbar. Da aber nie einer auf sie hörte, hatte das leider keine günstigen Auswirkungen auf die Weltgeschichte und deshalb steht die Menschheit heute da, wo sie halt steht.

Wäre Apollon bloß nicht so ein schlechter Verlierer gewesen…